Buddhismus studieren

Das Grundlagenprogramm

Freitags 18:30 – 20:30 Uhr und 1 x monatlich Samstag 14:30 – 19:30 Uhr | Jeweilige Termine hier

Das Grundlagenprogramm (GP) bietet die Möglichkeit, unser Verständnis und unsere Erfahrung des Buddhismus zu vertiefen. Es ist ein systematisches Studium von fünf grundlegenden Sutra Unterweisungen des Mahayana – ­Buddhismus und den entsprechenden Kommentaren des Ehrwürdigen Geshe Kelsang.

1. Die Stufen des Pfades zur Erleuchtung beruhend auf dem Kommentar Freudvoller Weg des Glücks

2. Buddhistische Geistesschulung beruhend auf den Kommentaren Allumfassendes Mitgefühl und Acht Schritte zum Glück
3. Das Herz-Sutra beruhend auf dem Kommentar Herz der Weisheit
4. Leitfaden für die Lebensweise eines Bodhisattvas beruhend auf dem Kommentar Sinnvoll zu betrachten
5. Geistesarten beruhend auf dem Kommentar Den Geist verstehen

Zur Zeit wird im Grundlagenprogramm das Buch Wie wir den Geist verstehen von  Geshe Kelsang studiert.

Wir verstehen die Beziehung zwischen unserem Geist und äußeren Objekten. Wenn wir verstehen, dass Objekte von unserem subjektiven Geist abhängen, können wir die Art und Weise, wie uns Objekte erscheinen, verändern, indem wir unseren Geist verändern. Allmählich erlangen wir die Fähigkeit, unseren Geist zu bändigen und auf diese Weise alle unsere Probleme zu lösen.Wie wir den Geist verstehen - Frontcover

 

Zum Inhalt des Buches:

Dieses Buch bietet uns tiefe Einsicht in unseren Geist und zeigt auf, wie ein Verständnis seiner Natur und Funktion ganz praktisch in unseren alltäglichen Erfahrungen umgesetzt werden kann, um unser Leben zu verbessern. Der erste Teil ist ein praktischer Leitfaden, um einen leichten, positiven Geist zu entwickeln und zu bewahren. Er zeigt uns, wie wir Geisteszustände, die uns schaden, erkennen und vermeiden und wie wir sie durch friedvolle und heilsame ersetzen können. Der zweite Teil beschreibt ausführlich unterschiedliche Arten von Geist und enthüllt die Tiefgründigkeit des buddhistischen Verständnisses des Geistes. Er schließt mit einer ausführlichen Erklärung der Meditation und zeigt, wie wir unseren Geist zähmen und umwandeln können und somit dauerhafte Freude erleben, unabhängig von äußeren Bedingungen.

Auch ein Fernstudium ist möglich. Der Unterricht wird aufgenommen und kann von den Teilnehmern aus dem Internet heruntergeladen werden.

Einstieg in das Programm ist jederzeit möglich. Wer interessiert ist, kann gerne mal zum „Schnuppern“ kommen.

Der monatliche Beitrag beträgt 45,- €. Studierende des Grundlagenprogramms können kostenlos an allen Vorträgen und Meditationen teilnehmen und erhalten 50% Ermäßigung bei allen Tageskursen und den meisten Retreats.

Warum den Buddhismus studieren?

Das Studium des Buddhismus

º  zeigt einen Weg zu innerem Frieden auf
º  bietet die Möglichkeit, Liebe und Mitgefühl zu entwickeln
º  ist eine Methode, unsere Weisheit zu vergrößern

Meditation ist ein Weg, um zur Ruhe zu kommen und inneren Frieden zu erfahren. Dadurch können wir den Herausforderungen des Alltags gelassener begegnen und unserem Leben eine neue Qualität verleihen.

­Buddhas Lehre zeigt Methoden auf, wie wir das Positive in anderen erkennen können und sie dadurch wirklich schätzen lernen. Liebe und Mitgefühl führen ganz natürlich zu harmonischen Beziehungen mit anderen.

Die Entwicklung von Weisheit befähigt uns, die eigentlichen Ursachen unserer Probleme zu erkennen und ermöglicht uns, sie allmählich zu verringern und schließlich vollkommen zu lösen.

Für wen ist das Studium geeignet?
Das Studium ist für jeden geeignet, der Interesse am Buddhismus und Meditation und ihrer praktischen Umsetzung hat. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Alle offenen Fragen können im Rahmen der Diskussionen erörtert werden.

Wie ist die Unterrichtsstruktur?
Der Unterricht besteht aus :

  • Vorbereitender Übung
  • Geleiteter Meditation
  • Übertragung und Kommentar
  • Gruppendiskussion
  • Widmung

Die gründliche Vor- und Nachbereitung in Form von Kontemplation und Meditation sind Teil des Studiums. So nimmt unser Verständnis kontinuierlich zu und wir können Dharma in unseren Alltag einbringen.

Am Ende eines Studienabschnitts ist eine Prüfung.